1. Lübecker Apfeltag 2017
  • Am Sonntag, 1. Oktober 2017 fand der 1. Lübecker Apfeltag statt.

    Zusammen mit unseren Kooperationspartnern dem Netzwerk Essbare Stadt Lübeck und dem Museum für Natur und Umwelt begrüßten wir Sie im Dominnenhof des Doms zu Lübeck und verbrachten mit Ihnen von 11-16 Uhr einen vielfältigen Markttag rund ums Obst mit lehrreichem und bunten Programm.

    Lesen Sie nach unter Programm des Apfeltags mit allen Veranstaltern, sowie das Apfeltag Plakat zum Ausdrucken und Aufhängen und die Postkarte zum weitergeben.

    Ihre Aktiven und Vorstand Hanse-Obst e.V.

Informationen erhalten Sie u.a. bei Rüdiger Brandt unter Mail: info@baum-garten.com oder Festnetz 038828 238297

Postkarte Apfeltag 2017
  • Großer Apfeltag

    Bunter Markt rund ums Obst mit Sortenbestimmung im Domhof

    Am Sonntag, den 1. Oktober 2017 wird der Domhof beim Museum für Natur und Umwelt von 11 – 16 Uhr zu einer Drehscheibe rund ums Obst. Hanse-Obst e.V., das Netzwerk Essbare Stadt Lübeck und das Museum für Natur und Umwelt veranstalten gemeinsam den „Apfeltag“.

    Jens Meyer, einer der führenden Sortenbestimmer Deutschlands, bestimmt - gegen eine kleine Aufwandsentschädigung - mitgebrachte Apfel und Birnensorten. Mitzubringen sind 4-5 Früchte pro Sorte, diese sollten möglichst auf der Südseite gepflückt werden und nicht in Plastiktüten verpackt werden.Von besonderem Interesse sind dabei die Früchte alter Bäume aus Gärten und von anderen Standorten Lübecks. Gesucht werden zum Beispiel die Hagensche Renette ( auch Hagenscher Apfel genannt), Hartwigs Herbstapfel, Jakobsapfel und Vater und Mutterapfel
    Es geht darum besondere alte regionale Sorten aufzuspüren und mit Glück, sogar für verschollen gehaltene Lübecker Sorten wiederzufinden. Der Experte präsentiert dazu auch eine umfangreiche Sortenausstellung.
    Begleitend gibt es bunte Marktstände mit Informationen rund ums Obst, zu Kultur- und Anbautechniken, Verarbeitungsmöglichkeiten und die wichtige Rolle für die biologische Vielfalt. Vielfältige Obstprodukte werden zur Verkostung angeboten. Der Verein Hanse-Obst e.V. informiert über obstpädagogische Arbeit in Schulen und KITAs.
    Initiativen der Stadtteile sowie Vereine, die zusammen daran arbeiten, Lübeck zur „Essbaren Stadt“ zu machen, stellen ihre Aktivitäten vor, sei, in der Produktion von biologisch und nachhaltig erzeugten regionalen Obst- und Gemüseprodukten, sei es im Einsatz für eine insekten- und menschenfreundliche Lübecker Stadtnatur.
    Für große und kleine Kinder werden (Natur-)Spiele und Aktionen angeboten. Veranstalter: Hanse-Obst e.V. in Koop. mit dem Netzwerk Essbare Stadt Lübeck und dem Museum für Natur und Umwelt.
    Sonntag, 1.10.2017, 11-16 Uhr, Eintritt kostenfrei, Aufwandsendschädigung für Sortenbestimmung 2,50 € pro Sorte